Einmal Mond und zurück…

Ein Besuch im Kennedy Space Center (KSC) ist immer eine kleine Zeitreise. Vor allem, wenn man einen Platz für die Apollo-Bustour ergattern kann. Der Bus fährt übers Gelände zum Apollo/Saturn V Center, in dem sich eine von drei der nicht verwendeten Original Saturn-V-Raketen befindet.

Immer wieder beeindruckend ist auch, den Start der Apollo 8 Mission im „Firing Room Theater“ mitzuerleben. Der Boden vibriert vor der Kulisse des Kontrollcenters, nachdem akustisch von den O-Tönen des Funkverkehrs zwischen Bodenstation und der Besatzung der Countdown bei Null angelangt ist.

Für einen Besuch in eines der IMAX-Filme im Besucher-Komplex des KSC haben wir uns ebenfalls die Zeit genommen. Die 40-minütige Dokumentation „Journey to Space 3D“ gibt einen guten Überblick über vergangene und künftige Raumfahrt-Projekte. Es hat sich einiges getan, seit ich vor 16 Jahren zum ersten Mal hier war. Manches, was damals noch Sciences Fiction war, ist heute Wirklichkeit bzw. auf dem Weg, es zu werden. 2025 ist im Rahmen des Artemis-Programms die erste bemannte Mond-Mission seit Apollo 17 geplant. Entgegen immer noch verbreiteten Verschwörungstheorien, waren die ersten Mondlandungen Ende der 1960er greifbare Realität (siehe unten).

Die Artemis-Missionen haben vor allem ein Ziel: eine Raumstation in der Mondumlaufbahn aufzubauen. Der Lunar Orbital Plattform-Gateway soll als zwar nicht als durchgehend besetzte Station wie die derzeit im Erdorbit befindliche Internationale Raumstation (ISS) dienen, sondern als Zwischenstation für bemannte Mondlandungen, bei der entsprechende Technologien für eine erste bemannte Mars-Mission getestet werden. Zum Mars soll es dann in den 2030ern gehen. Ich freu mich schon jetzt darauf, mitzuverfolgen, wenn der erste Mensch den Mars betritt. Die Mondlandung von Apollo 11 konnte ich als 6jähriger auf dem Boden unter dem Esstisch meiner Großeltern liegend, auf einem Schwarzweiß-Fernseher mitverfolgen. Was den ersten Menschen auf dem Mars betrifft, bin ich nach dem heutigen Update im KSC  optimistisch…

Apropos Mondlandungs-Skeptiker und  Verschwörungstheorien: Eine wissenschaftlich fundierte Widerlegung der kruden Theorien findet man auf der Website AstroLink.de. Zusammengestellt wurden die Argumente  von Dr. Bruno Deiss vom Physikalischen Verein der Sternwarte Frankfurt. Auch wenn ich das Projekt AstroLink vor 10 Jahren aus Zeit- und Kostengründen in eine Warteschleife schicken musste, als Dokumentation der Geschichte der Raumfahrt ist mein erstes  Internet-Projekts noch immer zu gebrauchen …

 

Unterkunft:
Days Inn by Wyndham Savannah Gateway I-95

105 Travelers Way,
Port Wentworth, GA 31407, USA

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Nordamerika, USA veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.