Auf zu den Dayak

Die Minibusse von Kangguuru Travel fahren im 10-Minutentakt von Balikpapan nach Samarinda. Es regnet in Strömen, also „ideales“ Wetter für einen Reisetag von A nach B. Am Morgen die Überraschung. Sarkani, unser Guide aus Banjarmasin meldet sich per WhatsApp. Sein Sohn habe seit gestern Winterferien und sich einen Urlaub bei der Tante in Samarinda gewünscht. Also sei er mit seiner Familie kurzentschlossen über Nacht die 600 km Richtung Norden gefahren und habe sie bei der Schwester abgeliefert. Ach ja, natürlich würde er uns gern bei der bevorstehenden Tour zu den Dayak führen. Sein Freund Lucas habe bereits eine individuelle Route ausgearbeitet und nichts dagegen, wenn er wieder übernimmt.

Sarkani erwartet uns bereits am Stadtbüro der Minibus-Gesellschaft und bringt uns ins Hotel. Abends treffen wir uns zum Abendessen gemeinsam mit Lucas und dessen Sohn. Schnell sind alle noch offenen Fragen geklärt. Morgen früh um acht geht es los. Wir werden mit öffentlichen Booten auf dem Fluss Mahakam unterwegs sein, dort in einigen Orten Station machen und mit kleineren Booten die Seitenarme zu den Dayak-Dörfern nehmen. Ohne einen kundigen Guide wäre eine solche Tour schwierig bis unmöglich. Mit Englisch kommt man in diesen abgelegenen Gebieten nicht weiter und indonesisch sprechen wir nicht. Wahrscheinlich wird es nicht jeden Tag ein Beitrag tagesaktuell in den Blog schaffen. Aber das lässt sich ja zeitverzögert nachträglich machen. Wir sind gespannt und neugierig…

Unterkunft:
Mesra Business & Resort Hotel
Jl. Pahlawan No.1, Dadi Mulya, Samarinda Ulu, Kota Samarinda, Kalimantan Timur 75123

Guide:
De’Gigant Tours
Lucas Zwaal

Sarkani Gambi

Dieser Beitrag wurde unter Asien, Indonesien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*