Sonnenbären und scheue Nasenaffen

Der letzte Tag unserer 5-Tages-Tour mit Sarkani endet in Balikpapan. Das Wappentier dieser Stadt ist der Malaienbär, auch Sonnenbär genannt. Namensgebend ist ein weißlicher oder gelblicher, halbmondförmiger Fleck auf der Brust des ansonsten schwarzen Bären. Rund 23 Kilometer vor Balikpapan befindet sich das Kawasan Wisata Pendidikan Lingkungan Hidup (KWPLH), in dem derzeit sechs Bären leben, die aus der Gefangenschaft befreit wurden, nachdem ihr Lebensraum zerstört war und sie bei den Einheimischen in kleinen Stahlkäfigen eingepfercht als Haustier und Glücksbringer gehalten wurden. Hier geht es Ihnen deutlich besser. Die Ranger der Schutzstation versuchen Ihnen etwas von ihrem ursprünglichen Leben in dem weitläufigen Areal zu ermöglichen.

Der Lebensraum der Nasenaffen ist ebenfalls bedroht. Eines der Rückzugsgebiete befindet sich in einem Schutzgebiet vor der Stadt. Wir haben das Glück, mit einem der Ranger des Mangrove Center Graha Indah auf einem wendigen kleinen Katamaran-ähnlich gebauten Boot mit leisem Motor in die Seitenarme des überfluteten Waldes zu fahren.

Die bei den Einheimischen Orang Belanda („Niederländer“) genannten Affen sind ziemlich scheu, wagen sich aber durchaus in die Nähe der ersten Häuser. Auch der Ruf des Muezzins stört sie nicht weiter. Nur diese merkwürdigen Menschen mit ihren orangenen Schwimmwesten sind Ihnen suspekt. Und so springt das Rudel Nasenaffen rund um uns herum durch die Bäume und hält gebührenden Abstand von uns. Herman, der Ranger, bringt uns zu mehreren Plätzen tief in den Mangroven, die wir nur dank der Wendigkeit und Größe des Bootes erreichen können.

Den Silvesterabend feiern wir im Fischrestaurant Oceans, in dem wir schon vor einer Woche tollen, frischen Fisch gegessen haben. Heute Abend ist eine Bühne aufgebaut. Das Repertoire reicht von Rap a la Gangnam Style, bis zu Playback-Versionen der letzten Hits von Lady Gaga. Auch die Karaoke-Varianten weiterer Hits entbehren nicht einer gewissen Komik. Dinner for One war gestern, wir haben unseren Spaß an den parodistisch anmutenden Bemühungen der Cover-Artisten. Anschließend steigen fast eine Stunde lang Raketen in den Himmel: Happy New Year! Das alte war wieder voller interessanter Erlebnisse und Begegnungen. Langweilig wurde es nie. Das wird sich auch im nächsten nicht ändern.

Unterkunft:
Hotel Mega Lestari 
Jalan ARS Muhammad No. 32, Klandasan Ulu, Balikpapan, Klandasan Ulu, Balikpapan Kota, Kota Balikpapan, Kalimantan Timur 76113

Guide:
Sarkani Gambi

 

Dieser Beitrag wurde unter Asien, Indonesien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*