Spanischkurs gesucht

Hart schlagen die Brecher gegen den Rumpf des Barco Público. Wir schippern von Panajachel nach San Pedro auf der gegenüberliegenden Seite des Atitlan-Sees. Zwanzig Minuten dauert der wilde Ritt gegen den Wind. Bereits vor unserer gemeinsamen Rundreise hat Cosy einen 14tägigen Spanischkurs in Oaxaca gemacht. Den will sie nach meiner Abreise in einer Woche weiter vertiefen.

Ausführlich erläutert Schuldirektor Selvin Tumax die Möglichkeiten der Lake Atitlan Spanish School. Was uns gleich gefällt: Die Variabilität des Programms. Beim Einzelunterricht kann man zwischen 2 und 5 Stunden am Tag wählen. Dies kann auch täglich geändert werden. Die Unterbringung ist bei Familien vor Ort. Die Unterrichtsräume befinden sich im Freien. Seit zwei Monaten sind neue mit Blick auf den See hinzugekommen. Von allen heute besuchten Schulen hinterlässt diese einen besonders gepflegten und durchdachten Eindruck.

Wir strawanzen noch ein wenig durch das am Berghang gelegene San Pedro La Laguna. Auffällig sind die vielen religiösen Parolen, die mit lautem Getöse von Wänden, Taxis und wo-auch-immer ins Auge springen. Offensichtlich „kämpfen“ die hiesigen evangelikalen Kirchen hier ähnlich aggressiv um neue Glaubensschwestern und -brüder, wie es am Straßenrand von Panajachel die Marktleute tun, wenn sie die Touristen zum Kauf ihrer Handwerkskunst zu nötigen suchen.

Die Rückfahrt mit dem öffentlichen Boot verläuft deutlich ruhiger als die Hinfahrt. Jetzt sind es nur einzelne Brecher die über Bord sprühen und die ersten Reihen duschen. Gut, dass der Kapitän eine Plastikplane zur Verfügung stellt, die die erste Reihe tapfer dem Wasserschwall entgegenstrecken kann…

 

Unterkunft:
Regis Hotel Spa
3a. avenida 3-47 zona 2, Panajachel 07010, Guatemala

Dieser Beitrag wurde unter Mexiko, Mittelamerika veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.