Willkommen im Paradies

id-sw_2014-12-20-DSC_0034Kurz nach Sieben erreicht die Fähre nach knapp 12stündiger Fahrt Wakai auf den Togian-Inseln. Das rund 120 km breite Inselarchipel im Golf von Tomini im Herzen Sulawesis zählt zu den beliebtesten Tauchrevieren Indonesiens. Sowohl die Fähren aus dem südlichen Ampana als auch die aus dem nördlich gelegenen Gorontalo enden in Wakai. Die wirtschaftliche Hauptstadt der Inselregion ist aber nur der Ausgangspunkt für die Weiterfahrt zu den zahlreichen Resorts der Inselgruppe.


Hardy bringt uns direkt zum Jetty der kleinen Dingis, vorbei und mitten durch die zahlreichen „Geier“, die vor der großen Fähre schon auf die Neuankömmlinge warten und „ihr“ Resort bzw. Boot als das ultimative Ziel aller Reisewünsche anpreisen. Wir wollen nicht bis zum Nachmittag auf die öffentliche Fähre nach Katupat warten und stattdessen ein kleines Privatboot nehmen. An Bord der Fähre hatte Hardy tatsächlich noch zwei weitere Mitreisende mit gleichem Ziel gefunden. Ein holländisches Ehepaar will ebenfalls zum Fadhila Cottages, so dass sich ein Fahrpreis für die einstündige Überfahrt von rund 5 Euro pro Person ergibt.

Did-sw_2014-12-20-DSC_0051ie Fahrt verläuft immer in Ufernähe zwischen zahlreichen kleineren unbewohnten und größeren offensichtlich bewohnten Inseln- Insgesamt leben auf den Togians rund 30.000 Indonesier verschiedener Ethnien in 37 Dörfern, meist mit einem Durchschnittseinkommen von rund 32 Euro im Monat.

id-sw_2014-12-20-DSC_0054Am Steg des Fadhila Cottagess werden wir schon erwartet. Unsere Voranmeldung ist zwar wundersamer Weise nicht angekommen, dennoch dürfen wir in ein Bungalow der besseren Kategorie einziehen. Dieses hat im Gegensatz zur Standardversion ein überdachtes Bad mit Kaltwasser-Dusche und westlichem WC samt Klospülung. Wir entschließen uns spontan, die nächsten Tage bis Weihnachten hier zu verbringen. Alles wirkt außergewöhnlich gepflegt und sauber. So stellt man sich eine palmenumsäumte Trauminsel in tropischen Gewässern vor.

id-sw_2014-12-20-DSC_0061Den ersten Tage verbringen wir nach einem üppigen Frühstück und reichhaltigem Mittagessen mit fangfrischem Fisch relaxed am hauseigenen Strand. Abends genießen wir beim einem guten Glas mitgebrachtem Single-Malt (Jura) den spektakulären Sonnenuntergang.

 

Unterkunft:
Fadhila Cottages
Katupat, Pulau Pangempa
Email: fadhilacottage@gmail.com
Tel. +852-4100-3685 (Dadang Setiawan)

Dieser Beitrag wurde unter Asien, Indonesien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*