Richtung Süden

id-sw_2014-12-30-DSC_0038Nach dem reichhaltigen Frühstück im Pia’s Poppies starten wir Richtung Süden. Unser Glück: ein Fahrer hat gerade neue Gäste aus Poso gebracht und will gleich wieder den Rückweg antreten. Bis Palopo können wir mitfahren. Diesmal erleben wir die 2stündige Kurvenstrecke durch die Berge bis zur Küste bei Tageslicht und Sonnenschein. Dort geht es am Busbahnhof auch wieder schnell. Busse scheinen zwar gerade keine sofort zur Abfahrt bereit zu stehen, dafür warten jede Menge Fahrer mit Privatwagen, die Richtung Süden fahren wollen. Bei der Konkurrenz muss man nicht lange handeln, der Günstigste gewinnt und schon sind wir auf dem Weg nach Sengkang. Weitere Fahrgäste sind  nicht in Sicht und so verschenkt der Fahrer keine Minute und gibt Gas. Drei Stunden später sind wir bereits am Ziel.

id-sw_2014-12-30-DSC_0023Im Hochland von Toraja war es gestern nach dem abendlichen Regen erträglich abgekühlt, hier empfängt uns eine brüllende Hitze bei fast wolkenlosem Himmel. Zum Glück hat unser Zimmer eine Klimaanlage! Nach dem Einchecken im Amira stellt uns der Besitzer Anton einen Guide für den nächsten Tag vor. Alu arbeitet nebenbei auch im Restaurant des Guest House. Er will uns morgen die Seidenwebereien und die schwimmenden Dörfer auf dem naheliegenden See zeigen.

Es ist noch früh am Nachmittag und wir besuchen die wenige hundert Meter entfernten Markthallen von Sengkang. Man merkt, dass man in einer Kleinstadt ist, die nicht allzu häufig von ausländischen Touristen besucht wird. Wieder einmal sind wir es, die häufiger fotografiert werden, als die Einheimischen von uns. Oder am liebsten alle zusammen als Gruppenbild „Ich/Wir und der Mensch aus Europa“, das mit dem Handy festgehalten und wo auch immer gepostet wird.

Unterkunft:
Amira Guest House
Jl. A. Mailingkaan No. 3, Sengkang, Sourth-Sulawesi, Indonesia
Email: anton.mandela@gmail.com

Dieser Beitrag wurde unter Asien, Indonesien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*