Jahreswechsel in Flores

Der Silvesterabend endet nach einem perfekten Abendessen mit gutem Wein und leckeren Spare Ribs im Raices mitten in einer ausgelassen feiernden Menge am Pier unweit unseres Hotels. Eines der kleinen Restaurants hat eigens einen  DJ für den Abend engagiert und der bringt jetzt Einheimische wie Touristen gleichermaßen in die richtige Stimmung. Klar wird um Mitternacht dann auch hier geböllert, was zuvor auf den Märkten en gros und en detail zu bekommen war. Nach einer halben Stunde ist der Spuk dann wieder vorbei und die Straßen leeren sich rasch. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Guatemala, Mittelamerika | Hinterlasse einen Kommentar

Die Treppen von Tikal

Fast 200 Stufen sind es bis zur Plattform des Tempels IV im östlichen Eck des weitläufigen Parks der Ausgrabungsstätte von Tikal. Um die steinernen Stufen zu schützen, ist der Aufstieg nur von der Seite über eine Holztreppe erlaubt. Die  schweißtreibende Aktion lohnt sich. Oberhalb der Wipfel der Urwaldriesen sieht man die Bauten auf den Plattformen einzelner Tempel-Pyramiden aus dem grünen Dickicht ragen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Guatemala, Mittelamerika | Hinterlasse einen Kommentar

Kleiner Grenzverkehr

Stolz zeigt uns Evelyn ihre Ketten und Schmucksteine. „Wenn die Gepäckträger am Rio Usumacinta gestern gewusst hätten, welche Reichtümer diese alte, schwarze Frau mit den drei schmuddeligen Plastiktaschen dabeihat, hätten sie bestimmt nicht nur große Augen gemacht!“ Die fliegende Händlerin auf der Rückreise von Palenque hatte den Inhalt kurzerhand als Schmutzwäsche deklariert und wie wir bei einem Tourveranstalter ein Touristenticket für die Fahrt nach Flores gekauft. Über die abfälligen Bemerkungen zu ihrem Reisegepäck lacht sie immer noch. Da sie ein Dauervisum besitzt, musste sie an der Grenzstation noch nicht einmal aus dem Bus aussteigen. Und ihr Gepäck war ja auch nicht weiter von Interesse. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Guatemala, Mittelamerika | Hinterlasse einen Kommentar

Grenzgänger

Am Vormittag steigen wir noch einmal in ein Langboot. Diesmal nicht für eine Flussfahrt wie tags zuvor, sondern um den Rio Usumacinta zu überqueren. Die Grenzformalitäten und Zahlung einer Ausreisegebühr von 500 Pesos pro Person haben wir zuvor in dem kleinen Kontrollposten oben vor dem Busparkplatz erledigt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Guatemala, Mexiko, Mittelamerika | Hinterlasse einen Kommentar

Mayas in Farbe

Für einen kurzen Moment brennt der Himmel zwischen den Bergen, wechselt in hellere Orangetöne und schließlich weicht die Nacht dem Tag. Wir fahren in den Sonnenaufgang. Der Minivan rumpelt mit 80 Sachen über die Landstraße in Richtung Frontera Corozal. Am Rückspiegel baumelt eine Rosenkranz, darunter tanzt ein Schlüsselanhänger mit einem weiteren Kreuz im Rhythmus der Straße. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mexiko, Mittelamerika | Hinterlasse einen Kommentar

Noch einmal Palenque

Geht doch! Für die nächsten Etappen unserer Reise in Richtung Guatemala müssen wir noch einmal nach Palenque zurück. Diesmal haben wir den richtigen Bus erwischt. Genauer gesagt, den einzigen, der auf dem direktesten Weg in rund  6 Stunden von San Christobal de las Casas nach Palenque fährt – ohne Umwege wie einige Tage zuvor. Diese vergleichsweise schnelle Strecke wird nur einmal am Tag angeboten, der Bus startet morgens um 7.15 Uhr.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mexiko, Mittelamerika | Hinterlasse einen Kommentar

Schamanen und sonstige Handwerker

Es ist, als ob die Natur den Innenraum von San Juan Bautista in Chamula zurückerobert hat. Im Kirchenschiff gibt es keine Bänke, der Marmorboden ist mit langen Kiefernnadeln bedeckt. Es ist, als ob wir eine Zeit neben unserer Zeit betreten haben. Im schummrigen Dämmerlicht aus hunderten Kerzen und einigen Lichtstrahlen, die durch die wenigen Fenster brechen, existiert eine andere Realität. An den Seitenwänden stehen tragbare Vitrinen diverser Heiliger, die mit Kiefernzweigen , bunten Girlanden und Luftballons geschmückt sind. Vor sich tragen sie Spiegel zur Abwehr böser Blicke und Geister. Vor ihnen knien Frauen vom Volk der Tzotzil in ihren traditionellen schwarzen Ziegenfellröcken und  Männer in ihren schwarzen und weißen Fell-Ponchos. Sie entzünden Kerzen und murmeln innige Gebete.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mexiko, Mittelamerika | Hinterlasse einen Kommentar

Das Haus des Jaguar

Am Weihnachtsmorgen ist die Stadt zunächst wie ausgesprochen. Als ob  sie sich von der Böllerei erholen müsste, die bis weit nach Mitternacht andauerte. Nach einem leckeren Frühstück mit perfektem Croissant und köstlichem Kakao aus einheimischer Schokolade wandern wir durch die noch leeren Straßen ans andere Ende der Altstadt. Hier befindet sich Na Bolom, das Haus des Jaguar. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mexiko, Mittelamerika | Hinterlasse einen Kommentar

Weihnachtsimpressionen

Der Platz vor der Kirche Santo Domingo ist  vollständig mit Marktständen bedeckt. Unter den Plastikplanen ein farbenprächtiges Angebot bestickter Taschen und Stoffe, gehäkelter Sorgenpüppchen, geflochtener Freundschaftsbändchen, Lederwaren und Schmuck. Vor allem Bernstein wird hier angeboten in allen Formen und Größen. Für ihn ist die Region Chiapas bekannt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mexiko, Mittelamerika | Hinterlasse einen Kommentar

Long way

Uns war bereits bei der Vorbereitung dieser Etappe bewusst, dass die Straße von Palenque nach San Christobal de las Casas ihre Tücken haben würde. Die „direkte“ Route über Ocosingo führt über eine heftig sich durch das bergige Gelände schlängelnde Straße. Mit Google Maps werden für die rund 215 Kilometer etwa 4,5 Stunden reine Fahrzeit prognostiziert. Klar, dass es mit dem Bus etwas länger dauern würde. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mexiko, Mittelamerika | Hinterlasse einen Kommentar