Song-Contests, Hochzeitsfotos und sonst noch Wat

Auf dem Weg in die Altstadt lockt uns Musik in eine Schule am Straßenrand. Selten haben wir jemand so falsch singen gehört. Na klar, hier ist ein Schulfest im Gange. Die Kids von Luang Prabang suchen ihren Superstar. Die Lehrer spielen Jury und schauen ernst mit unbewegtem Pokerface. Die Unterstützer der jeweiligen Bühnenbezwinger jubeln allen Dissonanzen zum Trotz, denn die anmutigen Bewegungen sind doch gar nicht so schlecht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien, Laos | Hinterlasse einen Kommentar

Wat-Wandern in Luang Prabang

Nach einem ausgedehnten Frühstück in unserer Lieblingsbäckerei auf der Sisavangvong Road wandern wir gemütlich durch die Altstadt von Luang Prabang. Sie befindet sich auf der Halbinsel, an der der Nam Khan in den Mekong mündet. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien, Laos | Hinterlasse einen Kommentar

Abenteuer Nam Ou, Teil 2

Karten für’s Boot gibt‘s erst um 9 Uhr. Der Preis steht noch nicht fest, sondern ist abhängig von der Zahl der Mitreisenden. Gestern waren es zu wenig, da fuhr dann auch kein Boot den Nam Ou hinunter. Zeit für ein Frühstück im Sabaïdee unweit der Anlegestelle. Das französisch laotische Bereiberpaar weiß, wie man einen guten Cappuccino macht. Eine halbe Stunde später ist der Preis für die Fahrt ermittelt: 120.000 Kip (etwa 13,50 Euro) für die sechs Stunden bis Nong Khiaw. Um viertel vor zehn quetschen sich 17 Passagiere aus Deutschland, Österreich, Kanada, Südafrika und Tschechien in das schmale Langboot. Der Kapitän zuckt laotisch-gelassen die Schultern: er hat auch schon mal dreißig an Bord untergebracht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien, Laos | Hinterlasse einen Kommentar

Abenteuer Nam Ou

Der Besitzer des Viphaphone Hotels bringt uns zum Busbahnhof am östlichen Stadtrand. Zusammen mit 30 Kindern und Jugendlichen rumpeln wir kurz darauf die unbefestigte Schotterpiste talwärts. Etwa auf halber Strecke tauchen wir in den Wolkennebel, der um diese Zeit das Tal wie eine Decke einhüllt. Nach zwei Drittel der Strecke ein unfreiwilliger Zwischenstopp. Der linke Vorderreifen ist platt wie eine Flunder. Muss man sich deshalb Sorgen machen, dass wir das Boot nicht mehr rechtzeitig erreichen? Wohl kaum. Wir sind in Laos und da ist Gelassenheit Programm. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien, Laos | Hinterlasse einen Kommentar

Weihnachten im Tee

Die Region rund um Phongsaly ist bekannt für seinen Tee. Vor allem lohnt ein Besuch eines 400 Jahre alten Teebaumhains im rund 15 km von der Stadt entfernten Bergdorf Ban Komaen. Die Stämme der ältesten Bäume dort haben einen Durchmesser von bis zu 30 cm, manche sind bis zu 6 Meter hoch. Interessant  ist aber nicht nur das Alter der Pflanzen auf dieser Plantage. Der hier geerntete Grüne Tee hat nie irgendwelche Spritz- und Düngemittel gesehen, ist also absolut naturbelassen. Nach einem Spaziergang über den Rundweg durch den Hain haben wir bei einem Teebauern im Dorf die Gelegenheit, uns selbst einen Eindruck vom Geschmack des Tees von diesen Bäumen zu machen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien, Laos | Hinterlasse einen Kommentar

Ein langer Weg ins höchste Dorf

Gegen 8.30 Uhr startet der Bus in Oudomxay. Für laotische Verhältnisse ist er relativ leer. Keine Plastikstühlchen zwischen den Reihen im Gang, nur ein paar Reissäcke. Das erste Drittel der fast achtstündigen Fahrt geht zügig voran. Nach zwei Stunden durch eine sanfte Hügellandschaft  sind wir bereits in Pak Nam Noy. Dann wird die Straße deutlich kurviger und damit unübersichtlicher, so dass der Fahrer etwas vom Gas gehen muss. Jetzt wird es deutlich gebirgiger. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien, Laos | Hinterlasse einen Kommentar

Ab in den Osten

Jetzt wollen wir auch den anderen nördlichen Zipfel von Laos erleben. Der direkte Weg vom westlichen in den östlichen führt allerdings durch China. Da nur ein Grenzübergang für europäische Touristen geöffnet ist, kommt man zwar aus Laos raus, aber an der anderen Seite nicht wieder rein. Es bleibt nur der weite Weg um die chinesische Einbuchtung herum. Der ist nur schwer in einem Tag zu machen – außer man mietet sich ein Auto samt Fahrer. Preiswerter und in zwei bis drei Etappen geht es mit den öffentlichen Bussen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien, Laos | Hinterlasse einen Kommentar

Grenze im Dornröschenschlaf

Märkte sind faszinierend, egal wo auf dieser Welt. Da lohnt auch mal frühes Aufstehen. Morgens um 6.30 Uhr herrscht bereits reger Betrieb. Zahlreiche Bauersfrauen unterschiedlicher Ethnien sind aus der Umgebung von Muang Long in die Stadt gekommen, um ihre Produkte zu verkaufen. Neben allerlei Gemüse vom Feld und aus dem Garten liegen auch Zutaten für die Anreicherung des Speiseplans bereit, die für den europäischen Gaumen eher ungewöhnlich sind: für den der’s mag sind Eichhörnchen oder fette Kröten wahrscheinlich das höchste – letztere werden noch lebend an die Kunden verkauft. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien, Laos | Hinterlasse einen Kommentar

Feiern mit den Akha

Tags zuvor sind wir mit einem vollbelegten Mini-Van aus Luang Namtha im nördlicher gelegenen  Muang Sing angekommen. Dort haben wir noch am Nachmittag eine 2-Tagestour organisiert. Wir wollen einige ethnische Minderheiten im laotischen Teil des Goldenen Dreiecks besuchen – und einen Blick auf die Grenze nach Myanmar werfen, die von Touristen an dieser Stelle derzeit noch nicht passiert werden kann. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Laos | Hinterlasse einen Kommentar

Über die Dörfer…

Im Norden von Laos leben zahlreiche ethnische Minderheiten. Um sie zu besuchen kann man entweder mehrtägige Trekking-Touren oder auch einfache Tagestouren machen. Wir haben uns für die letzte Option entschieden und starten morgens um neun Uhr mit einem Tuk-Tuk samt Guide und Fahrer zu einigen Dörfern rund um Luang Namtha.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien, Laos | Hinterlasse einen Kommentar