Palmen ohne Ende

Zwölf Uhr mittags: ein letzter Regenschauer zum Abschied. Die Propellermaschine pflügt durch das nasse Rollfeld und steigt in den Himmel. Wir verlassen den indonesischen Teil von Borneo und fliegen von Tarakan nach Tawau auf dem malaiischen Teil. Ein Katzensprung. Kaum eine Stunde später stehen wir mit unserem Gepäck, den passenden Scheinen in Landeswährung aus der ATM sowie einer Simkarte für den lokalen Mobilfunkdienst vor dem Flughafen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien, Malaysia | Hinterlasse einen Kommentar

Gestrandet in Tarakan

Auf dem Pier von Tarakan geht es zu wie bei einer Versteigerung. Die Ticketverkäufer rufen lautstark die Destinationen für die jeweiligen Speedboote in die Menge. Feste Abfahrtszeiten? Fehlanzeige. Erst wenn 20 Tickets verkauft sind, starten die Boote.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien, Indonesien | Hinterlasse einen Kommentar

Sonnenbären und scheue Nasenaffen

Der letzte Tag unserer 5-Tages-Tour mit Sarkani endet in Balikpapan. Das Wappentier dieser Stadt ist der Malaienbär, auch Sonnenbär genannt. Namensgebend ist ein weißlicher oder gelblicher, halbmondförmiger Fleck auf der Brust des ansonsten schwarzen Bären. Rund 23 Kilometer vor Balikpapan befindet sich das Kawasan Wisata Pendidikan Lingkungan Hidup (KWPLH), in dem derzeit sechs Bären leben, die aus der Gefangenschaft befreit wurden, nachdem ihr Lebensraum zerstört war und sie bei den Einheimischen in kleinen Stahlkäfigen eingepfercht als Haustier und Glücksbringer gehalten wurden. Hier geht es Ihnen deutlich besser. Die Ranger der Schutzstation versuchen Ihnen etwas von ihrem ursprünglichen Leben in dem weitläufigen Areal zu ermöglichen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien, Indonesien | Hinterlasse einen Kommentar

Schwarze Orchideen

Didimus schiebt vorsichtig ein paar Zweige zur Seite. Auf versteckten Pfaden führt uns der Ranger durch den Orchideen-Dschungel des Kersik Luway Nationalparks. Wir wollen die seltene Schwarze Orchidee sehen, die nur hier in dieser einzigartigen Vegetation wächst. Zunächst sind wir überwältigt von den Unmengen Pitcher Plants am Wegesrand. In dem feucht-heißen Dschungel haben die fleischfressenden Kannenpflanzen ihr ideales Biotop gefunden. Von der Schwarzen Orchidee aber erstmal keine Spur.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien, Indonesien | Hinterlasse einen Kommentar

Sauber die Ohren lang gezogen

„Orang German“. Kapitän Riyon Hidayat strahlt. Jetzt kennt er auch einen Deutschmenschen. Stolz zeigt er uns sein Kapitänspatent. „Mieeeeep!“ An jeder Flussbiegung warnt er den Gegenverkehr. Auch vor den gelegentlichen Zwischenstopps kündet die Sirene unser Kommen an. „Mieeeeep, mieeep!“ Vollgas voraus! Wir brettern mit dem Speedboat flussaufwärts von Melak nach Datah Bilang. Mit der Fähre hätten wir 6 Stunden gebraucht. So sind es nicht einmal zwei. Vorbei an kleinen Dörfern und vereinzelten Plantagen, gelegentlich türmen sich mächtige Palisander-Stämme für den Abtransport am Ufer. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien, Indonesien | Hinterlasse einen Kommentar

Tanz mit Kopfjägern

Nach einem Spaziergang über die weitläufigen Eisenholz-Stege von Muara Muntai klettern wir in Odins Ketinting. Immer wieder unterbricht er die Fahrt. Seinem geübtem Auge entgeht nichts. Ein blauorange gefiederter Eisfischer hockt regungslos auf einem toten Baumgerippe an der Uferböschung.

Kurz darauf beobachten wir eine Affenfamilie beim Frühstück. Geschickt pellen sie das weiße Fruchtfleisch aus den haarigen Schalen der Rambutan, die wir Ihnen zugeworfen hatten. Eine Flussbiegung weiter sind es mehrere Reiher, die unsere Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien, Indonesien | Hinterlasse einen Kommentar

Fischers frische Fische

Stolz zeigt uns Lucas sein neues Luxus-Klotok aus Eisenholz. Nach dem Einbruch im Ölgeschäft hofft die ganze Region nun auf einen Tourismus-Boom. Mit dem Boot will er einen Shuttle-Service zu einem Resort etablieren, das flussaufwärts am Mahakam geplant ist. Noch ist dieser Teil Borneos ein Geheimtipp und touristisch nur rudimentär erschlossen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien, Indonesien | Hinterlasse einen Kommentar

Auf zu den Dayak

Die Minibusse von Kangguuru Travel fahren im 10-Minutentakt von Balikpapan nach Samarinda. Es regnet in Strömen, also „ideales“ Wetter für einen Reisetag von A nach B. Am Morgen die Überraschung. Sarkani, unser Guide aus Banjarmasin meldet sich per WhatsApp. Sein Sohn habe seit gestern Winterferien und sich einen Urlaub bei der Tante in Samarinda gewünscht. Also sei er mit seiner Familie kurzentschlossen über Nacht die 600 km Richtung Norden gefahren und habe sie bei der Schwester abgeliefert. Ach ja, natürlich würde er uns gern bei der bevorstehenden Tour zu den Dayak führen. Sein Freund Lucas habe bereits eine individuelle Route ausgearbeitet und nichts dagegen, wenn er wieder übernimmt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien, Indonesien | Hinterlasse einen Kommentar

Montag ist Frei-Tag

Im Pool des Hotels plantschen bereits die ersten einheimischen Gäste, als wir zum Frühstück gehen. Nach den letzten Tagen tut es gut, einmal etwas länger zu schlafen. Gegenüber vom Hotel befindet sich eine große Shopping-Mall, die es problemlos mit denen der westlichen Welt aufnehmen kann. Egal ob mit oder ohne Schleier, auch die hiesige Mode ist ein Zeichen der Lebensfreude, wie sie uns hier jeden Tag begegnet. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien, Indonesien | Hinterlasse einen Kommentar

Wo der Zimt wächst

Am Vormittag fahren wir mit Sarkani von Kandagan aus in die Berge. Das 50 Kilometer entfernte Loksado ist vor allem für Bamboo-Rafting bekannt. Als wir die Floßlände erreichen, entern gerade zwei Koreaner die Stangenkonstruktionen. Ein Blick auf die ersten Stromschnellen genügt uns. Selbst wenn wir die Zeit für einen Ritt auf einem der Ein-Personen-Flöße hätten, so wirklich  vertrauenserweckend ist die Konstruktion auch wieder nicht. Zum Glück gibt es Alternativen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien, Indonesien | Hinterlasse einen Kommentar